+++ Sensationelles Vorteilspaket für DMC-Mitglieder – Jetzt bis zu 25% Rabatt sichern! +++

Jörn Neumann feiert Doppelsieg in Bischofsheim – Ein kurzer Rückblick

Jörn Neumann feiert Doppelsieg in Bischofsheim – Ein kurzer Rückblick

Der ESV Bischofsheim ist ein Mehrspartenverein, mit diversen Abteilungen wie, Fußball, Gymnastik, Leichtathletik, Kegeln, Modelleisenbahn, Großmodelleisenbahn. Direkt an der Eisenbahnlinie verfügt er über ein riesiges vereinseigenes Gelände mit Clubhaus und diversen Sportstätten. Eine Abteilung des Vereins ist der Automodellrennsport Offroad. Sie wurde im Jahr 2005 gegründet. Noch im gleichen Jahr begannen die Mitglieder der neuen Abteilung mit der Planung und den Bauarbeiten für die erste Rennstrecke, den Rhein-Main-Ciscuit, des Vereins für den Maßstab 1.8. Die erste internationale Rennveranstaltung auf der neuen Rennstrecke fand im Jahr 2006 statt – ein internationales Warm-Up. Nach dieser Eröffnungsveranstaltung, besetzt mit Top-Fahrern aus ganz Europa, war die Strecke auf dem gesamten Kontinent bekannt. Das International Warm-Up ist bis heute fester Bestandteil der Abteilung Offroad, und wird seitdem jedes Jahr zur Saisoneröffnung am letzten Wochenende im April veranstaltet.

An allen drei Veranstaltungstagen herrschte im Fahrerlager ein etwas unwohles Gefühl. Der Wetterbericht hatte mit gemeldeten Regenschauern für negativ Stimmung gesorgt, aber es kam ganz anders, am Finaltag dominierte sogar viel Sonnenschein!!! Wie erwartet waren die Favoriten von Anfang an vorn, mit rund 150 Fahrer in drei Klassen startete man freudig und gespannt die 13 Auflage dieses Klassikers. Maximilian Cantanaro machte in Truggy kurzen Prozess. Nach einem Start-Ziel-Sieg im Finallauf stand er als Sieger fest. Spitzenfahrer Jörn Neumann, gewann sowohl in 1:8 Verbrenner Buggy als auch in 1:8 Elektro Buggy. 

Wir hatten mit Mugen MBX8 und Serpent SRX8 in allen drei Klassen stets unter den Top 25 am Ende rund 9 Boliden. Ein gutes Ergebnis wobei am Ende betrachtet mit etwas mehr Glück sicher noch mehr drin gewesen wäre. Aber das ist Rennsport. Und wir siegen als Team und verlieren auch als Team. Mit so vielen REDS Racing Motoren hatte wohl anfangs niemand mit gerechnet aber das neue Motorkonzept wie dem 721 Scuderia spricht eine deutliche Sprache für Wachstum in 2019.

Auch wenn die Starterzahlen beim diesjährigen International Warm Up OffRoad Rennen nach Jahren mit aufsteigender Tendenz wieder leicht zurückgingen, erfreuen sich die 1:8er Buggy-Klassen steigender Beliebtheit. Zu guter Letzt ein riesiges Danke an die Bischofsheimer Mannschaft für ein perfektes Rennwochenede mit allen drum und dran.

Quelle …
Rennbericht: Sascha Hellemeister
Rennbilder: Oliver de Jong
Rennort: RMC Bischofsheim
Hinweis “Alle Angaben ohne Gewähr”



Related Products